•  
 

50 Jahre St. Ansgar Dissen"

1965-2015

Aktuelles

Klausurtagung der Gremien im Haus Ohrbeck

Veranstaltungen

Mi 29.06.2016,
17:00 UhrSpieleabend in den Dissener Katakomben

Willkommen!

Schön, dass Sie da sind...

Wir begrüßen Sie auf unserer Hompage der katholischen Pfarreiengemeinschaft Bad Rothenfelde-Dissen, Borgloh, Wellendorf und Hilter mit den Kirchen St.-Elisabeth, St.-Ansgar, St.-Pankratius, St.-Barbara und St.-Josef. Diese Seiten möchten Sie informieren und einladen an unseren Gottesdiensten und Veranstaltungen teilzunehmen.

Wir freuen uns auf Sie! 

Ihr Pfarrteam

______

Projektchor „Taizé“: Am 06.11.2016 findet im Rahmen des „Etwas Anderen Gottesdienstes“ ein Taizé-Gottes-dienst in der ev. Johannes der Täufer Kirche statt. Um die meist vierstimmigen Gesänge aus Taize beherzt und klangvoll (mit-)singen zu können, rufen wir einen Projektchor Taizé ins Leben. Die Gruppe von Sängerinnen und Sängern darf bitte gerne eine fröhliche ökumenische Truppe sein. Probentage sind bereits ausgesucht, ab August 2016 proben wir an den angegebenen Tagen (montags) jeweils 60 Minuten:

08.08., 20:00 Ev Gemeindezentrum

15.08., 20:00 Ev. Gemeindezentrum

12.09., 20:00 Ev. Gemeindezentrum

19.09., 20:00 Ev. Kirche

24.10., 20:00 Ev. Kirche

In der Woche vor dem Taizé-Gottesdienst (06.11.2016, 18:00 Uhr) wird es noch eine Generalprobe geben.

Herzliche Einladung zum Mitsingen an alle Interessierten!      Elke Holzmann und Waltraud Nobbe

___

Kirchenrenovierung St. Josef: Die Planungen der Umgestaltung des Kircheninnenraumes sind abgeschlossen und die Umsetzung dieses Planes steht unmittelbar bevor. Die Pläne sind in der Kirche ausgestellt. Es liegen Flyer aus, die über alles nochmals informieren. In den nächsten Wochen wird an alle Haushalte in Hilter dieser Flyer verteilt. Neben der Information der Gemeindemitglieder bitten wir Sie gleichzeitig um eine Spende für das Vorhaben, denn zum Erhalt unserer Kirche können und sollten wir alle gemeinsam beitragen. Außerdem wird jeweils am letzten Samstag im Monat die Kollekte zugunsten der Kirchenrenovierung abgehalten.

___

Neue Öffnungszeiten der Kleiderstube: Aufgrund des höheren Besucheraufkommens am Montagnachmittag bieten die Kleiderstuben-Helferinnen ab sofort zusätzliche Zeiten an. Die Öffnungszeiten sind: montags von 15-17:30 Uhr und mittwochs von 14:30-16:30 Uhr; Kleiderannahme: freitags 9-10:00 Uhr.

Vom 11.-22.07. macht die Kleiderstube Urlaub.

___

Bibelgarten: Ab sofort plant der Bibelgartenverein für jeden Mittwochnachmittag ab 16:00 Uhr Gartenpflege-Einsätze im Bibelgarten, zu denen jeder willkommen ist, der gerne mithelfen möchte.

___

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

die Tat hat viele Menschen erschüttert: Ein junger Mann schießt mit einem Luftgewehr auf zwei Flüchtlinge, die in einer Unterkunft in Lingen leben. Kurz vor Redaktionsschluss der gedruckten Ausgabe am Dienstag hat Emslanddechant Thomas Burke der Redaktion des Kirchenboten erklärt, dass für den kommenden Montag ein Gebet aller Gemeinden auf dem Marktplatz der Stadt stattfinden soll – mitorganisiert vom Forum Juden-Christen. Das ist eine richtig gute Reaktion auf eine Tat, die einfach nur schockierend ist. Falls sich in den nächsten Tagen dazu noch etwas ergeben sollte, können Sie es auch auf unserer Homepage lesen: www.kirchenbote.de

Herzliche Grüße

Matthias Petersen

stellvertr. Chefredakteur

___

Spieleabend in den Dissener Katakomben: Die Kirchengemeinde bietet zweimal im Monat einen Spieleabend in den Katakomben unter der St.-Ansgar-Kirche an, der vor allem den Flüchtlingen in unserer Gemeinde die Gelegenheit geben soll, ins Gespräch zu kommen und die deutsche Sprache zu praktizieren. Der nächste Spieleabend findet am 29.06.2016 um  17:00 Uhr statt. Helfer und Mitspieler sind willkommen und melden sich bitte bei Heinz Kleinheider, Tel. 05421 5186.

___

      Eine Schule für Guinea

 

"Bildung ist der Schlüssel für eine gerechtere Welt. Wer Wissen hat, wer lesen, schreiben und rechnen kann, wer sich informieren kann, ist weniger auf andere angewiesen, weniger anfällig für Ausbeutung und kann Gelegenheiten nutzen, sich selbst aus der Armut zu befreien."

                                                                                                                            (2. MILLENNIUMSZIEL VEREINTER NATIONEN)

 

Einige Mitglieder unserer kath. Jugend engagieren sich für das Projekt „Eine Schule für Guinea“. Informationen dazu liegen in der St.-Josef-Kirche aus. Über Ihr Interesse würden wir uns sehr freuen.

                                                                                                                                

 

Weitere Informationen: http://eineschulefuerguinea.de/

 

___

 

Firmkurs in Borgloh und Wellendorf: Vom 13.-16. Oktober findet der diesjährige Firmkurs für die Jugendlichen in Borgloh und Wellendorf statt. Das Sakrament der Firmung wird Domkapitular Alfons Strodt dann am 18. November um 18:00 Uhr spenden. Die Einladungen zum Firmkurs an alle Jugendlichen ab der 10. Klasse werden in den nächsten Tagen verschickt.

___

 

Telgter Wallfahrt Borgloh 2016: „Hilfe, Herz und Hoffnung“ – unter diesem Leitwort findet am Wochenende des 9./10. Juli die 164. Wallfahrt nach Telgte statt. Auf dem Pilgerweg von Borgloh nach Telgte und zurück sind Sport und Glaube so eng verzahnt wie sonst selten. Diese einzigartige Kombination ist das Erfolgsrezept, das diese Wallfahrt mit rd. 10.000 Pilgern mittlerweile zur größten in Deutschland gemacht hat.

Das Erlebnis der Gemeinschaft – das gemeinsame Unterwegssein – steht ganz vorne an den beiden Wallfahrtstagen. Die Vorbereitung in Borgloh startet am Do., 7.07. – der Pilgerwagen wird um 17:30 Uhr vor dem PKH hergerichtet.

Sa., 9.07.:

02:00 h Pilgermesse

02:30 h gemeinsames Kaffeetrinken im PKH

            (Brote sind mitzubringen)

03:00 h Auszug aus Borgloh

(Gepäck- und Transportfahrzeug fährt mit)

12:00 h Abfahrt des Busses an der Kirche mit den EK-

Kindern und Pilgern nach Ostbevern.

(Bitte in die Liste in der Kirche eintragen);

Empfang in Ostbevern

14:15 h Auszug aus Ostbevern

15:45 h Einzug der Pilger in Telgte; danach gemütliches

Beisammensein auf der Emswiese am Wagen 3

18:30 h Rückfahrt des Busses von Telgte nach Borgloh

So., 10.07.

05:30 h Pilgermesse mit dem Osnabrück Weihbischof

Johannes Wübbe auf dem Kirchplatz in Telgte

08:30 h Auszug aus Telgte

ca. 19:45 h Einzug der Pilger in Borgloh

            Kurze Andacht

Anschl. gemütlicher Abschluss mit „borglohüblicher“ Verpflegung vor dem Pfarrhaus. Eine kurzfristige Änderung wegen der Fußball-EM ist möglich. Selbst-verständlich können sich Teilnehmer unterwegs dem Pilgerzug anschließen. In der Turnhalle sind wieder Übernachtungen möglich. Unter www.wallfahrt-nach-telgte.de können Infos nachgelesen werden.

Macht einfach mit!! Alle langjährigen Pilger, alle die dieses tolle Gemeinschaftserlebnis erleben möchten, ihr werdet begeistert sein. Jeder, der selber einmal mit den Füßen beten will, ist herzlich eingeladen.

 

___

164. Telgter Wallfahrt Wellendorf am 9. und 10. Juli: 
Unter dem Leitwort „Hilfe, Herz und Hoffnung“ findet die diesjährige Wallfahrt statt. Mitlaufen kann jeder. Begleitfahrzeuge werden gestellt. Es besteht auch die Möglichkeit Teilstrecken zu laufen. Am Samstag um 2:30 Uhr fängt die Wallfahrt in der St. Barbara Kirche mit einer Wortgottesfeier an. Im Anschluss ist Kaffeetrinken im Karl-Leisner-Haus. Der Auszug aus Wellendorf ist um 3:45 Uhr. Einzug in Telgte ist um ca. 15:45 Uhr. Im Anschluss werden am Begleitwagen Nr. 9 noch Erfrischungsgetränke gereicht. Am Sonntag um 06:45 Uhr findet die Jugendmesse statt. Die Predigt hält Weihbischof Johannes Wübbe. Um 08:00 Uhr ist  der Auszug. Der Einzug ist ca. um 19:30 Uhr. Wer noch ein Übernachtungsquartier in Telgte sucht oder weitere Informationen benötigt, kann sich bei Mark Westerheide (Tel: 4314 /
markwesterheide@web.de) melden. 

___ 

       Leckere Produkte

      für die Faire Schultüte

 

 

 

Mit Produkten aus dem Fairen Handel wird die normale Schultüte zur „Fairen Schultüte“. Beim Kauf fair gehandelter Produkte tragen Sie zur Verbesserung der Lebenssituation vieler Familien in den armen Ländern bei. Der faire Handel schafft für diese Familien die Voraussetzung, sich ein menschenwürdiges Leben aufzubauen. 

Übrigens wird oft der Mehrerlös aus dem Fairen Handel in die Schulbildung der Kinder investiert! 

Diese und andere Produkte sind in Borgloh in der Bücherei im Pankratiushaus  (Mittwochs von 15 – 17 Uhr, donnerstags von 17 – 19 Uhr und sonntags von 9.30 – 11.30 Uhr) und in Hilter im Pfarrbüro (Dienstags von 16:00 Uhr – 18:00 Uhr und donnerstags von 10:00 Uhr – 11:30 Uhr)  erhältlich. 

Sie können aber auch gleich bestellen. Dazu bitte die gewünschte Menge eintragen und den Bestellzettel zusammen mit dem Geld im Kindergarten in Borgloh abgeben.  

Die Lieferung erfolgt ebenfalls in den Kindergarten – noch vor Ferienbeginn.

 

Bei Fragen: Ansprechpartnerinnen: Maria Ortwerth 05409 / 1961 und Bärbel Mentrup 05409 / 980189

 

Geistlicher Impuls

Seligpreisungen für den Alltag


Selig, die über sich selbst lachen können; es wird ihnen nie an vergnügter Unterhaltung fehlen.

Selig, die einen Berg von einem Maulwurfshügel zu unterscheiden wissen; manche Scherereien werden ihnen erspart bleiben.

Selig, die imstande sind, sich auszuruhen und auszuschlafen, ohne sich dafür entschuldigen zu müssen; sie werden Gelassenheit finden.

Selig sind, die zuhören und schweigen können; sie werden viel Neues dazulernen.

Selig, die gescheit genug sind, sich selber nicht allzu ernst zu nehmen; sie werden von ihren Mitmenschen geschätzt werden.

Selig, die auf den Anruf anderer aufmerksam sind, ohne sich jedoch für unentbehrlich zu halten; sie werden Freude verbreiten.

Selig, die Kleines ernsthaft und Ernstes gelassen betrachten können; sie werden im Leben vorankommen.

Selig, die ein Lächeln zu schätzen wissen und ein Grinsen vergessen können; auf ihrem Weg wird die Sonne scheinen.

Selig, denen es gelingt, befremdendes Benehmen stets wohlwollend zu deuten; sie werden zwar als naiv gelten, aber das ist der Preis für die Liebe.

Selig, die überlegen, bevor sie handeln, und beten, bevor sie überlegen; sie werden viele Torheiten vermeiden.

Selig, die den Herrn erkennen können in allen jenen, die ihnen begegnen; sie haben das wahre Licht, die echte Wahrheit gefunden.